Browsing Category

Bewegung

Bewegung Ernährung Vorträge

Sport mit und nach einer Krebserkrankung

4. November 2020

Aktuell arbeitet Hannover 96, mit mir als Referentin, an einer Kooperation mit dem Klinikum Siloah.
Wir möchten den Krebspatient*innen die Möglichkeit geben, sich mit sportlicher Aktivität, sowie mit Informationen zu den Themen Ernährung und Stressmanagement das gesundheitliche Wohlbefinden zu verbessern.

Sport hilft nicht nur ein gesundes Gewicht zu halten.Der Stoffwechsel wird mit angeregt.Desweiteren senkt körperliche Aktivität den Östrogenspiegel im Blut und im Gewebe.Das ist vor allen Dingen für Frauen mit hormonabhängig wachsenden Brustkrebs wichtig.

Weitere Vorteile:

  • Weniger depressive Verstimmungen
  • Rückgang von Rückenschmerzen
  • bessere Schlafqualität
  • ein besseres Allgemeinbefinden
  • positive Effekte für die Psyche.

Krebszellen sind in ihrem Wachstum auf die Abbauprodukte von Glukose angewiesen.Beim Sport werden diese aber vermehrt verbraucht. Je mehr Bewegung,desto größer der Effekt !

Vorsicht vor einer Überbelastung muss aber sein.Am besten ist ein kombiniertes Kraft-und Ausdauertraining. Beim Krafttraining sind beispielsweise die Nebenwirkungen von Medikameten weniger spürbar.

Sport während der Therapie reduziert die Nebenwirkungen einer Chemo-/oder antihormonellen Therapie.

Die Durchblutung wird gefördert und das Überleben von Krebszellen wird dadurch erschwert.Laut Dr.M.Frenkel wird die Sterblichkeitsrate bei Brustkrebspatienten um 50% reduziert,wenn täglich 30 Minuten Ausdauertraining absolviert wird.

Auch das Rückfallrisiko wird vermindert.Durch eine Ausdauersportart ist eine deutliche Verbesserung ,als durch die Antiöstrogentherapie mit Tamoxifen messbar.

Aber warum wenden das die Patienten nicht an?Rein medizinisch ist die Therapie beendet.Was ist mit den Folgeschäden?

Es ist der Mangel an Wissen.Viele fühlen sich allein gelassen.95 % wenden keine oder wenige Strategien an. Hier möchten wir ansetzen.Den Teufelskreis durchbrechen.Die bleiernde Schwere, dem Fatique Syndrom keine Chance zu lassen.Fühlt man sich ausgelaugt und müde, dann schont man sich.Die Muskulatur bildet sich zurück.Die Sauerstoffversorgung ist davon betroffen,und der Allgemeinzustand verschlechtert sich. Hat man einen kompetenten Trainer an seiner Seite,ist ein schonender Einstieg möglich.Das Verletzungsrisiko wird minimiert.Der Patient kann im optimalen Bewegungsbereich trainieren und man geht in Richtung Schmerzfreiheit. Der erste Schritt in ein neues und gesundes Leben.
Ich bin gespannt und freue mich auf diese Möglichkeit.

Bleibt gesund!

Eure Katja

Bewegung Personal Training

Bring mehr Bewegung in dein Leben !

1. Februar 2019

Jedes Jahr fasst man neue Vorsätze.Spätestens nach ein paar Tagen siegt der innere Schweinehund wieder einmal… .

Wusstest du ,dass kurze aerobische Übungen nach einem Arbeitstag entspannen?Sie wirken stimmungsaufhellend und geben dir mehr Energie,als wenn du den Rest des Abends auf dem Sofa verbringst.

Auch Radfahren bietet dir jede Menge Gesundheitsvorteile.Du brauchst aber jemanden,der dich anleitet,motiviert und als Kontrollinstanz fungiert?

Ich helfe dir gerne deine persönlichen Ziele zu erreichen.Ein Trainingsprogramm wird erstellt und mit viel Schwung wirst du über deine eigenen Grenzen hinaus trainieren.

Investiere in dich und deine Gesundheit.Übernimm Verantwortung und trainiere anatomisch korrekt.

Dein Ziel sollte im Hinblick auf Zeit,Ausdauer und Gewicht definiert sein.

Ich achte auf die richtige Haltung,um das Verletzungsrisiko zu minimieren und werde die Anforderungen exakt an deinen Level anpassen.

Soll ich als kleine Motivation dir ein paar Vorteile nennen?

1.Dein Herz-Kreislauf-System wird verbessert. Das Herz kontrahiert wirksamer und das Blut zirkuliert mit weniger Aufwand.Die Elastizität der Blutgefäße wird verbessert, und der Blutdruck bleibt niedrig.

2.Deine Knochen-und Muskelmasse wird davon profitieren.Gib Osteoporose und Sarkopenie keine Chance.

3.Du wirst dein Atemvolumen vergrößern.

4.Dein Stoffwechsel wird aktiviert und die KörperFETTmasse reduziert.

5.Stress kann abgebaut werden und du wirst dich leistungsfähiger fühlen.

Welche der vier Arten ist die richtige für dich?

Ausdauertraining : wie zum Beispiel Schwimmen, Radfahren oder Laufen

Krafttraining : Gewichte oder das eigene Körpergewicht helfen dir beim Erhalt der Muskulatur

Mobilitytraining oder Dehnungsübungen : Beweglichkeit der Muskeln und Sehnen werden hier verbessert.

10.000 Schritte am Tag.Kommst du täglich auf diesen Wert?Nimmst du lieber den Fahrstuhl oder gehst du die Treppe?

Fährst du mit dem Auto direkt vor dein Fitnessstudio, um dort auf das nächste Cardiogerät zu gehen?

Im Alltag kann man schon die Bewegung integrieren.Bald wirst du mehr wollen…

Stell dir immer drei Fragen:

WILL ich das?

Will ich DAS?

Will ICH das? Ich freue mich von dir zu hören. Deine Katja

Bewegung Ernährung und Prävention

Dein Gesundheitscoach

27. Juni 2018

Dein Gesundheitscoach

Gesundheitsberatung, Präventologie, Ernährungshilfe, Ernährungsberatung | Katja Altmann-Funke

Du möchtest deine Gesundheit verbessern? Dich fit und gut fühlen? Mehr Energie, Motivation und Lebensfreude haben? Gesund und mit Genuss ein paar überflüssige Kilos verlieren?

Mehr Sport machen? Oder eine chronische Erkrankung nicht die Oberhand gewinnen lassen?

Über eine Nachricht unter:

ich-will@aktiv-leben.eu

würde ich mich freuen.

Jeder steht irgendwann im Leben mal an einem Punkt,an dem man etwas verändern möchte oder sogar muss!

„So kann es nicht weitergehen!“,oft gehört,aber trotzdem nicht den Mut gefunden ?Ich möchte dich positiv unterstützen und mit individueller Betreuung helfen.Ob es jetzt um Rezepte geht, einen für dich aufgestellten Trainingsplan oder um Coaching.

Jeder von uns ist einzigartig und hat Vorstellungen,Wünsche und Träume. Für die Umsetzung bist du verantwortlich.Aber eben nicht allein.Wählst du eine dreimonatige Betreuung,dann sind nicht nur die 1:1 Termine wichtig,sondern auch die Zeit dazwischen.Wenn Fragen auftreten oder du einen kleinen Motivationsstupser brauchst,dann stehe ich dir telefonisch,per mail,whatsapp oder zoom zur Seite. Von dem einen zum nächsten Termin definierst du dein neues Etappenziel.

Die Lösungsvorschläge wie du genau dort hin kommen kannst,werden von dir entwickelt.Du kennst deinen inneren Schweinehund am besten!Du weißt genau,was dir bisher gefehlt hat um weiterzukommen.

Coaching ist als Kombination aus meiner individuellen Unterstützung für die Bewältigung deiner Anliegen zu verstehen .Ich unterstütze dich dabei die Ursachen der Probleme zu erkennen. Selbstreflexion -und wahrnehmung werden verbessert.

Es geht hier nicht darum deine Stärken noch mehr zu stärken,sondern Schwächen auszubügeln.

Hier ein kleiner Fragebogen :

*Wie will ich leben?

*Wie kann ich mehr auf mich achten?

*Wie kann ich mit meinen Ängsten umgehen?

*Welche Werte habe ich?

*Was möchte ich erreichen?

*Was kann ich verändern?

Ich gebe gerne Impulse und unterstütze dich bei deinem Vorhaben.

„Das Leben ist zu kurz für irgendwann.“ Wenn du bereit bist,dann setze dein Vorhaben innerhalb der nächsten 72 Stunden um.

Worauf wartest du?Der richtige Zeitpunkt ist genau jetzt!

Bewegung Ernährung

Prävention im Kindergarten

14. September 2017
Prävention im Kindergarten | Ernährungsberatung für Kinder

Eigentlich kann man gar nicht früh genug beginnen. Bewegung, Ernährung und Entspannung bilden die Grundpfeiler der Prävention. Aktuelle Daten zeigen,dass es immer mehr übergewichtige Kinder gibt.Weiterhin sieht man,dass 20 Prozent der Jungen und Mädchen Hinweise für psychische  Auffälligkeiten zeigen.Da das Eintrittsalter der Kinder sinkt,müssen die Erzieher/innen einen Großteil der frühkindlichen Förderung übernehmen. Erzieher/innen können eine zielgerichtete Entwicklung anregen. Ich gebe Informationen ,Anregungen und Konzepte.

Mein Ziel ist es die Förderung einer gesunden Ernährung und einer ausreichenden Bewegung zu schaffen.Egal aus welchen sozialen Gefüge die Kinder kommen.Allein werde ich das aber nicht schaffen.Die Rolle und der Einfluss von Eltern und Fachkräften muss gegeben sein.
Das spielerische Seminar für Kinder:

Ich biete an drei Vormittagen genau diese Themen für Vorschulkinder an.

Bewegungsspiele, Koordination und Konzentration werden altersgerecht vermittelt.Wir balancieren,schulen die Körperwahrnehmung und lernen den Körper in der Bewegung von einer anderen Seite kennen. Ob riesengroße oder klitzekleine Bewegungen,mit oder ohne Musik,zusammen oder allein.Das Mitmachen und sich trauen sind für mich die wichtigsten Aspekte.

Beim Thema Ernährung kommt auch das Naschen nicht zu kurz. Wir probieren Obst und Gemüse, sortieren, schnippeln und lernen hierbei etwas über Vitamine und Gesundheit.
Der Abschluss bildet das Entspannungsmodul.Fantasiereisen, Progressive Muskelentspannung und ein kleiner Ausflug in das Seifenblasenland lassen die Kinder eine kurze Pause vom Alltag machen.

Im Anschluss erhalten die Erzieher/innen alle Informationen in Papierform. Gerne biete ich auch einen Elternabend an, um dort das Erlernte vorzustellen.Ein Miteinander und ein Austausch darüber,wie zum Beispiel ein gesundes Frühstück in der mitgebrachten Brotdose aussehen könnte,wird genauso thematisiert,wie der Hin-Rückweg zum Kindergarten.

Was können Eltern tun,damit sich die Kinder ausreichend bewegen ,aber nicht nur von einem Termin zum anderen hetzen müssen?!Dies und gewünsche Themen werden gerne aufgegriffen.

Die Kosten für drei Vormittage, je 2 Stunden, An- und Abfahrtspauschale, Infoabend für die Eltern belaufen sich auf € 399,-.

Da vielen staatlichen Einrichtungen die finanziellen Mittel fehlen,helfen oft die Spendenbereitschaften der Eltern.

Bewegung

Los geht’s

10. Januar 2017
Los geht's! Bewegen Sie sich!

In was für einer Gesellschaft leben wir heute eigentlich?

Wir arbeiten, setzen uns permanent unter Druck und strampeln uns im sogenannten Hamsterrad ab. Wir bezahlen Geld um uns im Fitnessstudio fit zu halten. Jede Woche gibt es sensationelle Diät-und Fitnessangebote.

Aber woher soll man wissen, was das Richtige für einen ist?

Ratlosigkeit!


Aber erst einmal zu den Fakten:

  • Deutschland ist Weltmeister bei künstlichen Kniegelenken
  • Ein Grund der frühzeitigen Berentung sind Rückenerkrankungen.
  • Nur 40% unserer Gesamtmuskulatur werden nur noch täglich genutzt
  • Beim Eintritt in das Rentenalter,steigt die Quote der Herzinfarkte bei Männern
  • Bereits 20% der Jugendlichen sind übergewichtig
  • 40% leiden an Kreislaufproblemen
  • Im Jahre 1900 sind die Menschen im Durchschnitt 20 KM gegangen – heute sind es durchschnittlich 2KM
  • Früher war die Bewegung normal-heute sind es der Stress und der Druck

Sport ist kein Spaß – sondern ein Muss! (Dr.Sportwiss.M.Treixler)

Unser Ziel sollte es sein wieder mehr Bewegung in unseren Alltag zu bringen. Das bedeutet auch, nicht mit dem Auto direkt vor dem Fitnessstudio zu parken, sondern auch hier die Möglichkeit nutzen, um in Bewegung zu kommen.

Parken Sie doch ruhig mal 800m weiter weg…

Ein Tag ohne Bewegung ist ein verlorener Tag!

Raus aus der Ofperrolle - rein in ein gesünderes Leben!
Versuchen Sie sich ein Ziel zu formulieren!Ich will bis…das und das …gemacht haben.
Setzen Sie sich kleine realisierbare Ziele und setzen Sie diese innerhalb von 72 Stunden um!
Seien Sie optimistisch – raus aus der Opferrolle – raus aus der Komfortzone – rein in ein gesünderes und aktives Leben.

Sind Sie bereit? Los geht`s…

  • Laufen ist die natürlichste und effektivste Trainingsform. Versuchen Sie 10000 Schritte zu schaffen. Hier empfiehlt sich die Anschaffung eines Schrittzählers – motiviert!
  • Räkeln Sie sich morgens im Bett!
  • Versuchen Sie doch mal auf einem Bein stehend Ihre Zähne zu putzen – gern auch mal mit der anderen Hand
  • Binden Sie sich Ihre Schuhe zu – auf einem Bein stehend. Das gut für die Stabilität und die Koordination.
  • Spannen Sie beim Auto fahren Ihre Gesäßmuskulatur oder den Beckenboden an (es wird keiner sehen…)
  • Nehmen Sie die Treppe, gern auch 2 Stufen aufeinmal
  • Während eines Telefonates rollen Sie mit den Füßen auf die halbe Spitze, machen Sie Kniebeugen, kreisen Sie mit den Fußgelenken (sieht auch keiner, solange Sie nicht Facetimen…)
  • Versuchen Sie das Training, wie Schwimmen, Radfahren, Walken 2-3 in ihren Alltag zu intergrieren. 40-45 Minuten sollten es sein (erst nach 30 Minuten verbrennt der Organismuss neben Kohlenhydraten auch körpereigene Fette)
  • Bewegen Sie immer wieder Ihre Gelenke, dadurch bauen Sie Ihre Gelenkmatrix auf (gegen Arthrose).

Gelenkschonend und beweglichkeitsfördernd - Fahrradfahren und Schwimme
Diese Übungen können Sie jederzeit und überall mit in Ihren Alltag bringen.

Trainieren Sie lieber 10 Minuten täglich, als einmal die Woche 60 Minuten. Nach dem Gesetz der Superkompensation geht der erworbene Trainingsgewinn nach spätestens 4 Tagen wieder verloren.

Denken Sie daran

Bewegungsmangel und hyperkalorische Kost sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass die Anzahl der Herzerkrankungen und die des metabolischen Syndroms ansteigen.
Unter dem Begriff des Metabolischen Syndroms versteht man die komplexen Bindungsgefüge verschiedener Krankheiten, wie z.B

  • Adipositas
  • Diabetes Typ II
  • und Hypertonie.

Durch regelmäßiges Ausdauertraining reduziert sich dass kardiovaskuläre Risiko signifikant. Es stärkt das Immunsystem und hat positiven Einfluss auf die mentale Verfassung. Das Training sollte aerob und gelenkschonend sein.

„Wenn du wissen willst, wie leistungsfähig dein Gehirn ist, dann fühle deine Beinmuskulatur!“ (Prof.Dr.J.Holler)

Unsere Muskulatur muss als wichtigstes Stoffwechselorgan aktiviert und vergrößert werden.
Es geht nicht nur darum die Kondition zu steigern, sondern die Vitalkapazität (Abwehrkräfte, Stressresistenz) zu verbessern.

Worauf warten Sie noch?

Sie haben es in der Hand und in den Beinen.

Ab jetzt laufen die 72 Stunden…

Call Now Button